top of page

Anrufen

Rückruf

Öffnungszeiten

Montag-Freitag

08:30 - 17:30

Samstag- Sonntag

Notdienst

Rückrufzeiten

Montag-Freitag

09:00 - 16:00

Mainz

Tel: +49 6131 48110 70

Fax: +49 6131 48110 71

Mail: mail@viico.de

Berlin

Tel: +49 30 2192980 0

Fax: +49 30 2192980 1

Mail: mail@viico.de

Anrufen

Rückruf

Die Supportzeiten erstrecken sich von Montag bis Freitag, zwischen 08:30 Uhr und 16:00 Uhr. Außerhalb dieser regulären Arbeitszeiten gelten die Preise, wie sie in unserer Preisliste festgelegt sind. Dies bezieht sich sowohl auf Einsätze außerhalb der üblichen Arbeitszeiten als auch auf Express- und taggleiche Einsätze, die innerhalb von 7 Stunden behoben werden. Bitte beachten Sie, dass die Preise und Supportzeiten je nach Ihrem individuellen Support- oder Wartungsvertrag variieren können. Die detaillierten Preisinformationen finden Sie in unserer Preisliste, die Sie hier einsehen können: Preisliste

Leistungen

Bis zum 17. Oktober 2024 muss die NIS2-Richtlinie in allen EU-Mitgliedsstaaten umgesetzt werden. Bereiten Sie sich jetzt darauf vor.

back.webp

Telematikinfrastruktur &
IT-Services

Unser Ziel ist es, Ihre Einrichtung mit modernster Technik auszustatten und den Betrieb reibungslos zu gestalten, sodass Sie sich vollkommen auf die Versorgung Ihrer Patienten konzentrieren können.

Wir schließen Ihre medizinische Einrichtung über einen Konnektor oder ein TI-Gateway an die Telematikinfrastruktur (TI) an, damit Sie digitale Anwendungen sicher nutzen können.

TI-Anbindung & Konnektoren

Alle Kontaktdaten sind sicher gespeichert, sodass Sie die gesuchte Person oder Einrichtung direkt anrufen, per KIM-Mail oder zukünftig über den TI-Messenger kontaktieren können, was die Kommunikation vereinfacht.

TI-Adressbuch

Die elektronische Patientenakte (ePA) ermöglicht Versicherten und medizinischem Personal den Überblick über die Gesundheit. Arztbriefe und Befunde sind sicher und zentral gespeichert. Gesundheitsinformationen sind bei Bedarf sofort verfügbar.

ePA

In Deutschland haben gesetzlich Versicherte eine elektronische Gesundheitskarte (eGK), die ihre Versicherung nachweist und als Schlüssel zu digitalen Gesundheitsanwendungen und optimaler medizinischer Versorgung dient.

eGK

Anbindung Ihrer medizinischen Einrichtung an die Telematikinfrastruktur (TI)

Sie möchten digitale Anwendungen in Ihrer medizinischen Einrichtung einsetzen? Wir kümmern uns um die Anbindung an die Telematikinfrastruktur (TI) und die notwendige IT-Infrastruktur.
Wir installieren den Konnektor, eine zentrale Voraussetzung für die TI-Nutzung. Diese kleine Box, vergleichbar mit einem DSL-Router, verbindet Ihre stationären Kartenterminals mit der TI.


Wir bieten auch Highspeed-Konnektoren an, die mehrere einfache Konnektoren ersetzen können. Diese leistungsstarken Geräte integrieren wir direkt in Ihr Rechenzentrum und erleichtern so die TI-Anbindung insbesondere für Krankenhäuser.


Für kleinere Einrichtungen wie Praxen oder Pflegeheime ermöglichen wir den TI-Zugang über TI-Gateways. Diese Highspeed-Konnektoren, betrieben in zugelassenen Rechenzentren, bieten eine sichere, verschlüsselte Verbindung zur TI, ohne dass ein eigener Konnektor nötig ist. Wir sorgen für den ordnungsgemäßen Betrieb und schließen für Sie einen Vertrag mit einem zugelassenen Dienstleister ab.
 

back.webp

TI 2.0

Die Zukunft beginnt jetzt

Die Telematikinfrastruktur (TI) wird stetig weiterentwickelt zur TI 2.0, um den hohen Anforderungen an digitale Anwendungen im Gesundheitswesen gerecht zu werden. Die TI 2.0 ist benutzerfreundlicher, flexibler und sicherer, und eröffnet neuen Nutzergruppen wie Pflegeeinrichtungen die Möglichkeit, TI-Anwendungen erfolgreich im Alltag zu nutzen.

FAQ zur Telematikinfrastruktur und elektronischen Gesundheitsdiensten

Wir erläutern, wie Sie Ihre Einrichtung sicher an die TI anschließen, welche Geräte und Technologien benötigt werden, und wie Sie die Vorteile der digitalen Gesundheitsversorgung optimal nutzen können. Unsere FAQ bieten Ihnen umfassende Informationen zu wichtigen Themen, wie der Nutzung des elektronischen Heilberufsausweises, der elektronischen Gesundheitskarte und der neuen TI 2.0.

  • Die Telematikinfrastruktur ist auf Hochverfügbarkeit und Sicherheit ausgelegt. Trotz hoher Stabilität können gelegentlich Störungen auftreten, die durch eine leistungsfähige Supportstruktur schnell behoben werden.

  • Ein Highspeed-Konnektor ist ein leistungsfähiges Gerät für die TI-Anbindung, das mehrere einfache Konnektoren ersetzt. Das TI-Gateway ermöglicht es mehreren Praxen, sich über einen zentralen Highspeed-Konnektor zu verbinden. Beide Technologien werden ab 2024 verfügbar sein.

  • Die TI 2.0 modernisiert die bestehende Infrastruktur mit weniger, aber stabileren Komponenten und besseren Nutzererfahrungen.

  • Die TI 2.0 zielt auf ein besseres Nutzererlebnis und stabilere Systeme, vergleichbar mit modernen IT-Standards wie Online-Banking.

  • Alle Akteure im Gesundheitswesen, insbesondere die gematik, die die Einhaltung von Sicherheits- und Interoperabilitätsstandards sicherstellt.

  • Die GesundheitsID bietet einen kartenlosen Zugang zu TI-Anwendungen und weiteren Gesundheitsdiensten über das Smartphone.

  • Die TI 2.0 nutzt Ende-zu-Ende-Schutz und erfüllt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

  • Die TI 2.0 setzt auf professionelle IT-Prozesse in Rechenzentren, mit Sicherheitsabfragen und ohne die Notwendigkeit ständiger Updates durch die Nutzer.

  • Der Datenschutz in der TI wird durch die gematik in Abstimmung mit dem BfDI und dem BSI geregelt.

Expertenberatung und Schwachstellenanalyse für eine robuste Netzwerksicherheit!

Ist Ihr Netzwerk wirklich geschützt? Entdecken Sie potenzielle Schwachstellen und stärken Sie Ihre Sicherheitsmaßnahmen mit unserer professionellen Beratung und Schwachstellenanalyse.

bottom of page